Beste Methode gegen Bauchfett?

Bauchfett - beste Methode: gesunde Ernährung

Mit all den verfügbaren Geräten aus der Fernsehwerbung ist es alles andere als leicht, herauszufinden wie man am schnellsten Bauchfett verliert, da jeder einem etwas anderes verkauft, im Endeffekt aber nichts etwas bringt. Ich weiß noch, wie ich als Teenager versucht habe, Bauchfett zu verlieren und deswegen regelmäßig zur Apotheke ging, um mir Fettverbrennungs-Pillen zu kaufen. Ich dachte wirklich, dass sie eine gute Lösung für mein Problem wären, habe aber schnell gemerkt, dass ich meinem Ziel nicht näher kam. Ich beschloss also, mich nie wieder auf diesen ganzen Schrott zu verlassen und einen Weg herauszufinden, mit dem man ohne Gimmicks Bauchfett verlieren kann.

Schnell erkannte ich, dass das größte Training nichts bringt, wenn man keine gesunde Ernährung hat. Wenn man sich um seinen Körperhaushalt nicht richtig kümmert, kann man also trainieren, so viel man will. Sport ist sogar recht einfach, wenn man ihn mit einer vernünftigen Diät vergleicht. Während ein einstündiger Besuch im Fitnessstudio nicht besonders schwer ist, kann eine gesunde Ernährung ein Vollzeitjob sein, der viel Disziplin erfordert. Bei dem Maße an Selbstdisziplin, die eine solche Aktion erfordert, ist es kaum ein Wunder, dass so viele Leute fett sind und nur die wenigsten, die sich einen Personal Trainer leisten können, effektiv abnehmen.

Der erste Schritt zu einer guten Diät ist also ganz klar, Lebensmittel zu eliminieren, die Ihren Körper zum Ansammeln von Fett bringen. Die größten Übeltäter hier sind große Mengen an Zucker und verarbeitete Kohlenhydrate. Gerichte, die diese enthalten sollten streng vermieden werden, da sie Hormone freisetzen, die Fett sammeln, Muskelmasse abbauen und nach mehr Essen verlangen. Hier haben wir auch einen weiteren Grund für die weit verbreitete Übergewichtigkeit, da die Lebensmittelindustrie uns beigebracht hat, dass verarbeitete Lebensmittel gesund sind, weil diese leichter zu produzieren sind und länger aufbewahrt werden können. Wenn Sie also Ihre Ernährung umstellen, ist es wichtig, Ihren Kühlschrank nach solchen Produkten zu durchsuchen und sie herauswerfen.

Sie können sogar einen Freund mit dem gleichen Ziel einladen, damit Sie es leichter haben und sich gegenseitig motivieren können. Denken Sie daran, die Inhaltsstoffe auf den Verpackungs-Rückseiten gut durchzulesen, da in so gut wie allen Gerichten irgendeine Mehlsorte und eine Menge Zucker in Form von Fruktose-Sirup enthalten ist. Sie sollten solche Gerichte, wenn möglich, so oft Sie können mit selbstgekochten Mahlzeiten aus frischen Zutaten ersetzen. Eine gute Strategie dafür ist, sich beim Einkauf stets am Rand entlang zu hangeln, da dort meist die frischen Lebensmittel ausgestellt sind.

 

Die beste Methode, um Bauchfett zu verlieren, ist eine gute Ernährung!

Was sollten Sie also essen, um Bauchfett zu verlieren? Der Hauptteil Ihrer Diät sollte aus Proteinen, Gemüse und gesunden Fetten bestehen. Natürlich gehören auch Kohlenhydrate dazu, bestenfalls im Gemüse. Zu meinen Lieblings-Gemüsesorten zum Fettverbrennen gehören Broccoli, Blumenkohl, Spinat, Rosenkohl, Grünkohl, Blattkohl und Kresse, die Sie in jedem Supermarkt finden können. Ich würde außerdem empfehlen, nur organisches Gemüse zu kaufen, da der Rest Pestizide und Toxine enthält, welche nicht nur zu Fettansammlung führen, sondern auch ungesund sind. Ich würde auch eine tägliche Proteinzufuhr von 20 bis 30g durch die folgenden Quellen empfehlen: Huhn, Truthahn, Lachs, Tunfisch, Proteinpulver, Eier oder sogar Bacon.

Die meisten Leute glauben außerdem leider daran, dass ihr Körper Fett ansammelt, wenn sie Fett zu sich nehmen. Das könnte aber nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Tatsächlich ist Fett für Ihren Körper absolut notwendig, da er Fett benötigt, um richtig zu funktionieren. Ein Verzicht auf gesundes Fett dagegen erzeugt unglaublich starken Hunger, der die stärkste Selbstdisziplin zum Versagen bringt. Zu gesunden Fetten gehören zum Beispiel Avocados, Mandeln, Walnüsse, organische Erdnussbutter und Fischöl. Und im Sinne der fettarmen Diätfalle sollten Sie genauso auf Diäten mit geringen Kalorien verzichten. Eine kalorienarme Diät kann Leute sehr leicht reizbar machen und nebenbei extremen Hunger erzeugen, der zum Mogeln einlädt. Versuchen Sie stattdessen, so lange zu essen, bis Sie zu ca. 80% satt sind und warten Sie 10 bis 15 Minuten, bis Ihr Gehirn registriert, dass Ihr Magen voll ist.

 

Ist eine gute Ernährung wirklich die beste Methode, um Bauchfett zu verlieren?

Eine gesunde Ernährung ist die beste Methode, um Bauchfett zu verlieren und meiner Meinung nach wesentlich anspruchsvoller, als ein paar Mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Das einzige, was Sie trinken sollten, ist kaltes Wasser und Grüntee. Vor allem sollten Sie Fruchtsäfte, Smoothies und natürlich zuckerhaltige Erfrischungsgetränke wie Cola vermeiden. Der Grund dafür ist, dass diese alle Zucker enthalten, der Ihren Körper dazu bringt, Hormone freizusetzen, die genau das geschehen lassen, was wir vermeiden wollen. An Stelle von drei großen Mahlzeiten am Tag sollten Sie sich auf Kleinigkeiten zu Essen in Abständen von 3 bis 4 Stunden konzentrieren. Dies hält Ihre Blutzuckerwerte stabil sowie Ihren Hunger auf einem Minimum, wobei Ihr Stoffwechsel und damit das Potential zur Verbrennung von Fett angeregt werden.

Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg einer Diät ist die Vorbereitung. Wie ich öfter gerne einmal sage: „Wenn du daran scheiterst, dein Essen zu planen, planst du, zu scheitern“. Versuchen Sie, einen Essensplan für jede Woche zu schreiben und sich an die darin festgelegten Uhrzeiten zu halten. Darüber hinaus würde ich außerdem Einkaufslisten anlegen und vor jedem Gang in den Supermarkt eine Kleinigkeit essen, um das Einkaufen von ungesunden Lebensmitteln aus Hunger zu vermeiden. Denken Sie daran, das, was Sie essen in irgendeiner schriftlichen Form festzuhalten und schicken Sie vielleicht Bilder von Ihren Gerichten an Freunde oder Trainer, um deren Meinung dazu einzuholen. Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meinen Tipps zum Verlieren von Bauchfett weiterhelfen und Sie etwas anspornen konnte. Der Rest liegt nun bei Ihnen.